behind the sun
Titelerklärung und Mathe

So, eigentlich hatte ich schon gestern einen Meterlangen Beitrag geschrieben, aber dann ist myblog abgestürzt und alles war weg -.-

Es ging größtenteils um die Erlärung des Namens dieses blogs (behint the sun) und driftete dann irgendwann in lauter Erklärungen über Mathe ab. Ich versuche dann mal zu rekapitulieren, was ich alles so geschrieben hatte...

 

Der Titel handelt davon, dass sich hinter dem Lächeln und der äußeren, frohen Hülle auch viel Dunkelheit verbergen kann. Wenn wir zur Sonne sehen sehen wir nur ihr Licht und müssen geblendet unsere Augen schließen, deshalb bemerken wir die Dunkelheit nicht, die sich auf der anderen Seite verbirgt, der Teil des Universums, wo ihr Licht nicht mehr ankommt.

 Ich bin eine überzeugte Optimistin, ich bin fast immer gut drauf, lache gerne und hatte noch nie wirklich Depressionen. Also ist es nicht so, dass es bei mir richtige "Dunkelheit" geben würde. Aber manchmal habe ich schon das Gefühl, dass das Licht als zu natürlich angesehen wird. Das niemand überhaupt glaubt, dass es mir schlecht gehen kann. Natürlich, meine beste Freundin leidet unter Depressionen, hat sich jahrelang mit Selbstmordgedanken rumgeplagt und ich habe vor kurzem herausgefunden, dass sie eine Essstörung hat. ich wusste zwar schon immer dass sie extrem dünn war und relativ wenig aß, aber ich hatte an dem Gedanken festgehalten es würde sich noch in Grenzen halten,obwohl sie plötzlich ein sehr hohes Interesse an blogs von Magersüchtigen Ich hasse esLeuten hatte. Sie hat in ihrem eigenen Blog geschrieben, dass ihre Freunde sie nicht verstehen und darum keine "richtigen" Freunde sind. Ich meine, ich wünschte mir echt sie verstehen zu können, aber ich bin eben nicht wie sie und obwohl ich es versuche kann ich mich nicht in sie hineinversetzen.

Ich selbst rede nicht gerne über Gefühl und schon gar nicht über Dinge, die andere Menschen verletzten könnte oder bewirken, dass sie sich Sorgen um mich machen (allerdings haben die meisten diese Menschen eh genug eigenes Sorgen, als das sie das kleine Bisschen Dunkelheit wirklich schon als schlimm betrachte würden), deswegen wollte ich zu Beginn niemandem die Adresse zu diesem Blog geben. Wenn ich Probleme habe setzte ich meist ein Lächeln auf und mache sie mit mir selber aus.Es tut mir eindeutig nicht gut darüber zu reden. Ich mag es nicht, wenn andere so viel über mich wissen. Vielleicht ist das auch der Grund warum ich die Zeit lieber am Computer als mit irgendwelchen auch so tollen Freunden verbringe, mal abgesehen von der Tatsache, dass ich dafür auch eigentlich nicht so viele habe. Aber ich fühle mich wohl damit und das ist im Prinzip doch das einzige, was zählt, oder?

 

So, jetzt ist Mathe zwar unter den Tisch gefallen, aber darüber kann ich ja auch irgendwann anders schreiben...

Lg, Anonyma (Irgendwie ist diese Name bescheuert Oo)

2.5.09 15:10
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen